Aktuell

01. Oktober 2021

Wir sind der Chillout-Room von Frankfurt

Im diesjährigen ZT-Talk mit Philippe Pfister, sprechen Julia Knapp, Sabine Schirle und Kalliopi Känzig u.a. über die Highlights, auf die wir uns dieses Jahr besonders freuen dürfen…



16. September 2021

Ehrenrunde für die Literatur aus der Schweiz

Auch 2021 widmen sich die Literaturtage Zofingen dem heimischen Kulturschaffen, da die traditionsreiche Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse auf 2022 verlegt werden musste. In seinem Grusswort im Programmheft sagt der Zofinger Stadtammann Hans-Ruedi Hottiger: «Ich danke dem kreativen Team der Literaturtage Zofingen, das auch für dieses Jahr eine stattliche Anzahl an literarischen Köstlichkeiten von Schweizer Autorinnen und Autoren zusammengestellt hat und so mit seinem Anlass zur kulturellen Vielfalt in unserer Stadt beiträgt.»
Hier geht es zur Medienmitteilung (PDF)



31. August 2021

Das Programm ist da!

Nach dem Motto «Die Schweiz zu Gast in Zofingen» präsentieren wir dieses Jahr in Zofingen jene Bücher und ihre Schöpferinnen und Schöpfer, die einem leicht entgehen könnten. Wir ermöglichen Entdeckungen, bieten Unerwartetes, vielleicht auch Unbequemes und servieren Ungewohntes.
Freuen Sie sich auf Lesungen mit Regina Dürig, Ariela Sarbacher, Beat Sterchi, Silvia Tschui, Max Lobe, Ursula Hasler, Pascal Janovjak, Susanna Schwager, Romana Ganzoni. Wandeln Sie auf poetischen Pfaden mit Alexandra von Arx, Rolf Lappert und Thomas Knapp. Gewinnen Sie Gewissheit, ab wann ein Text zur Literatur wird und verfolgen Sie ein Streitgespräch zwischen Michèle Minelli, Philipp Tingler und Manfred Papst.

Hier geht es zur Programmübersicht sowie zum Download des gesamten Programms. (PDF)



7. Juni 2021

Die Schweiz zu Gast in Zofingen

Die Literaturtage Zofingen empfangen im Herbst traditionell das Gastland der Frankfurter Buchmesse.
Im Jahr 2020 fand die Frankfurter Buchmesse physisch nicht statt und das Projektteam der Literaturtage Zofingen hat in allerkürzester Zeit ein alternatives Programm auf die Beine gestellt und die Schweiz selbst als „Gastland“ eingeladen.
Auch im zweiten Jahr der Pandemie präsentieren wir nochmals Literatur aus der Schweiz.
Diese Entscheidung ist nicht nur wegen der höheren Planungssicherheit gefallen, sondern auch als Unterstützung einer Branche zu verstehen, die in den vergangenen 15 Monaten grosse Einbussen zu verzeichnen hatte. Autorinnen und Autoren, Verlage und LiteraturveranstalterInnen leiden enorm unter den Folgen der Corona-Pandemie.
Merken Sie sich bereits jetzt Ihre Besuche in Zofingen vom 29. bis 31. Oktober 2021 in der Agenda vor. Schon bald geben wir Ihnen erste Einblicke ins Programm.

Das Projektteam Literaturtage Zofingen



27. Oktober 2020

In einer Zeit, wo die spontane Geselligkeit stark eingeschränkt ist, sind umsichtig organisierte Veranstaltungen, wie sie an den Literaturtagen Zofingen vom 23. bis 25. Oktober stattfanden, eine Wohltat. Mit anderen Menschen zusammen Bücher und ihre AutorInnen entdecken und interessante Gespräche führen. Im Literatur-Café im Garten des Kulturhauses West unter der goldenen Herbstsonne eine vorzügliche Minestrone essen oder einen feinen Espresso trinken. Was gibt es Schöneres…

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, BesucherInnen und Unterstützenden. Bis nächstes Jahr, vom 29. bis 31. Oktober 2021 mit Gastland Kanada. Definitiv.

Schluss-Communiqué Literaturtage Zofingen 2020
Eröffnungsrede Edith Saner, Grossratspräsidentin Kanton Aargau
Eröffnungsrede von Julia Knapp, Programmleiterin, im Zofinger Tagblatt
Impressionen mit Bildern von Daniel Meurer

 



21. Oktober 2020

Wir sind bereit!
Wir dürfen Ihnen – trotz der «besonderen Lage» – am kommenden Wochenende eine reiche Vielfalt an Themen und Bücher präsentieren. Die eingeladenen AutorInnen und das Projektteam freuen sich auf Sie. Wir sind gut vorbereitet und haben diverse Anpassungen zur gesundheitlichen Sicherheit für Publikum und Geladene vorgenommen. Das vorliegende Schutzkonzept orientiert sich an den aktuellen Vorgaben des BAG, des Kantons Aargau und des Kulturhauses West.

 


09. Oktober 2020

«Hinter jeder Ecke wartet ein gutes Buch»
Im ZT-Talk sagt Julia Knapp, worauf sich die Besucherinnen und Besucher besonders freuen dürfen, warum Erwachsene das Vorlesen neu entdecken sollten – und auf welches noch nicht gelesene Buch sie sich ganz besonders freut.  


28. September 2020

Literaturtage Zofingen finden im Kulturhaus West statt

Aufgrund der Covid-19 Schutzmassnahmen haben wir uns entschieden, dieses Jahr ausnahmsweise alle Samstags- und Sonntagsveranstaltungen sowie das liebgewonnene Literatur-Café im Kulturhaus West, Weststrasse 2 stattfinden zu lassen. Das Kulturhaus West gibt uns die Möglichkeit, flexibler zu agieren. Insbesondere auch bezüglich Anzahl Plätze. Selbstverständlich werden wir im 2021 die Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus-Team wieder aufnehmen.


28. August 2020

Lese-Ernte aus heimischem Schaffen

Trotz allem, die Literaturtage Zofingen finden statt, vom 23. bis 25. Oktober 2020. Zwar ohne das geplante Gastland Kanada aber dafür mit einem Füllhorn an literarischen Leckerbissen aus Schweizer Schreibstuben und Verlagen.

«Mit Themen, die uns alle, egal, woher wir kommen, täglich beschäftigen» erklärt die Programmleiterin und verweist auf ein Programm, das sich sehen lassen kann.

Hier geht es zur Medienmitteilung (PDF)


10. August 2020

«Zu Gast in der Heimat – entdecke dein Land neu»

Die Literaturtage Zofingen empfangen traditionell das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Eine Woche nach dem Grossanlass in Frankfurt sind Autorinnen und Autoren bei uns zu Gast und präsentieren ihr Land. Im Jahr 2020 hat Kanada seinen Gastland-Auftritt aufgrund der Corona-Pandemie Ende Juni abgesagt.
Das Festivalteam der Literaturtage Zofingen stand vor der Entscheidung, ebenfalls ein Jahr zu pausieren – und hat in kürzester Zeit ein alternatives Programm auf die Beine gestellt. Im Jahr 2020 soll in Zofingen die Schweiz selbst das „Gastland“ sein. Ziel ist es, die Schweiz in vielen unterschiedlichen Facetten zu präsentieren. Es werden nur AutorInnen eingeladen, die in Schweizer Verlagen publiziert werden. Dies ist auch als Unterstützung der heimischen Kulturbranche zu verstehen. Mehr dazu Ende August 2020.

Das Projektteam Literaturtage Zofingen


17. Januar 2020

Julia Knapp ist neue Programmleiterin der Literaturtage Zofingen

Wir freuen uns sehr, Julia Knapp als neue Programmleiterin der Literaturtage Zofingen für unser Team gewonnen zu haben. Sie löst Markus Kirchhofer ab, dem wir an dieser Stelle sehr herzlich für sein Engagement für die Literaturtage Zofingen in den letzten Jahren danken.

Julia Knapp koordinierte von 2011 bis 2013 das deutschlandweite Jubiläum zum 250. Geburstag des Dichters Jean Paul. Dazu gehörten neben einer bundesweiten Litfaßsäulenausstellung, SchülerInnenprojekten und mehren Publikationen vor allem eine Vielzahl literarischer Veranstalungen. Von 2014 bis April 2019 war sie im Wädenswiler Verlag Nimbus. Kunst und Bücher als rechte Hand des Verlegers verantwortlich für Presse, Vertrieb und eine Vielzahl von Veranstaltungen. Seit Mai 2019 arbeitet Knapp beim Schweizer Buchhändler- und Verlegerverband SBVV in Zürich. Dort ist sie als Redaktionsleitung für das Branchenmagazin „Schweizer Buchhandel“ zuständig.

Julia Knapp ist eine leidenschaftliche (Vor)-Leserin. Seit mehreren Jahren konzipiert und realisiert sie kulturelle Anlässe, darunter dichterische Theaterabende, literarische Soiréen und poetische Stadtführungen. Als Moderatorin von Kleinkunstveranstaltungen und als Laienschauspielerin ist sie oft bei literarischen Anlässen auf der Bühne anzutreffen. Sie ist Mitglied im Vorstand des literarischen Club Zürich und lebt in Zürich. 

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit. Und Ihnen, sehr verehrte Besucherinnen und Besucher sei mitgeteilt, dass die Vorbereitungen für die Ausgabe 2020 mit Kanada als Gastland bereits auf Hochtouren laufen.

Sabine Schirle, Präsidentin Verein und Projektleiterin Literaturtage Zofingen