20. Oktober 2018, 18:00 Uhr, Hotel Zofingen

აივანი Der BALKON

Das Kunsthaus schafft für Georgien einen Balkon in Zofingen. Eva Dietrich schrieb mal in der NZZ: «Georgien wird oft als ein Grenzland zwischen Europa und Asien beschrieben, dessen Zugehörigkeit unklar ist. Wer in der Hauptstadt Tbilissi nach Grenzen Ausschau hält, findet offene Räume. Schon die Grenzen zwischen Innen- und Aussenräumen sind fliessend. … Holzbalkone charakterisieren das Erscheinungsbild der Altstadthäuser von Tbilissi. Offene Balkone umziehen u-förmige Innenhöfe, und geschlossene Erker wenden sich den Gassen zu. Balkone sind Kontaktzonen.»

Das Kunsthaus interessiert der Blick auf diese fliessenden Grenzen. Die Ausstellung  «Der Balkon» (Dauer bis 11. November) erschafft mit künstlerischen Arbeiten und literarischen Werken einen Raum, eine Kontaktzone zwischen Georgien und der Schweiz.

Literatur-Café im Kabinett:
Plakatvorschläge zur Frankfurter Buchmesse 2018
Entwürfe der SchülerInnen der Fachklasse Grafik der F&F Schule für Kunst und Design (Dozentin Heidi Würgler)

Es spricht: Alexandra Blättler (Kunstwissenschaftlerin); Präsentation: «Museum of contemporary art – Tbilissi – museum on call» von Mariam Natroshvili & Detu Jintcharadze
www.kunsthauszofingen.ch

Sonderveranstaltungen im Rahmen der Ausstellung Der Balkon:

Sonntag 28. Oktober
14:00 Öffentliche Führung
15:15 Filmvorführung «Das fremde Gewürz» – Interviews zur Lage Georgiens, Regisseurin Eva Dietrich ist anwesend

Donnerstag 8. November
20:00 Forum: Ein Blick aus dem Atelierfenster in Tbilissi. Mit den Künstlerinnen Eva Dietrich und Sabine Hagmann
Gast: Dr. Gianni Garzoli (Präsident Verein Freunde der BINZ39, Zürich), Gesprächsleitung: Alexandra Blättler