Iunona Guruli

Iunona Guruli, 1978 geboren in Tiflis, studierte Schauspiel und Journalistik. Lange Zeit pendelte sie zwischen Wohnungen, Städten, Ländern. Seit 1999 lebt sie in Deutschland. Nach dem Studium der Politik und der Geschichte zog sie schliesslich nach Berlin, wo sie heute als Übersetzerin für Deutsch und Georgisch lebt. «Wenn es nur Licht gäbe, bevor es dunkel wird» ist ihr Debüt, das sie selbst aus dem Georgischen übertragen hat. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Roman, den sie auf Deutsch schreibt.

Veranstaltungen mit Iunona Guruli

20. Oktober 2018
15:00 Uhr
Vom Georgischen ins Deutsche und zurück
Übersetzerinnengespräch mit Iuona Guruli (Autorin), Rachel Gratzfeld (Literaturvermittlerin), Alexander Kartosia (Literaturprofessor), Moderation: Stefan Weidle (Übersetzer und Inhaber Weidle Verlag)
Stadtbibliothek Zofingen
21. Oktober 2018
10:30 Uhr
Zärtlichkeit und überbordendes Spiel
Lesung mit Iunona Guruli und Zurab Karumidze, Schauspielerin/Übersetzerin: Yvonne Oesch, Moderation: Bettina Spoerri (Literaturvermittlerin, Journalistin und Autorin)
Kunsthaus Zofingen

Publikationen

Wenn es nur Licht gäbe, bevor es dunkel wird, Roman, 224 Seiten, 2018, Random House / Bertelsmann