Lasha Bugadze

Lasha Bugadze, geboren 1977, zählt zu den wichtigsten Autoren Georgiens. Seine Romane und Theaterstücke wurden in viele Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Er lebt in Tiflis und ist dort bekannt für seine Literatursendungen in Radio und Fernsehen. In der Frankfurter Verlagsanstalt erschienen seine Romane »Der Literaturexpress« (2015) und »LUCRECIA515« (2017), beide in der Übersetzung von Nino Haratischwili.

 

Veranstaltungen mit Lasha Bugadze

20. Oktober 2018
13:30 Uhr
Tabubrüche
Lesung Lasha Bugadze und Davit Gabunia, Übersetzerin/Vorleserin: Sibylla Heinze, Moderation: Britta Spichiger (Literaturredaktorin SRF)
Kunsthaus Zofingen
21. Oktober 2018
16:30 Uhr
Archaische Wucht trifft auf Realsatire
Lesung mit Nino Haratischwili und Lasha Bugadze, Moderation: Christine Lötscher (Literaturkritikerin)
Kunsthaus Zofingen

Publikationen

Der erste Russe, Roman, 480 Seiten, 2018, Frankfurter Verlagsanstalt