Shumona Sinha

Shumona Sinha, geboren 1973 in Kalkutta, ist eine indisch-französische Schriftstellerin und Dolmetscherin. Sie schreibt in französischer Sprache. Shumona Sinha ist 2001 als Englischlehrerein nach Paris gezogen, wo sie heute noch lebt. In Paris studierte sie Literaturwissenschaft an der Sorbonne; ab 2009 war sie als Dolmetscherin für Asylsuchende tätig. Nach der Veröffentlichung ihres Buches »Erschlagt die Armen!« 2011 (dt. 2015), indem sie die beidseitige Doppelmoral im französischen Asylwesen anprangert, verlor sie ihre Arbeit bei der französischen Migrationsbehörde. Der Roman wurde mit vielen Literaturpreisen ausgezeichnet.
Migration und Asylwesen sind für sie seither die wesentlichen Themen geblieben.

Shumona Sinha liest am Sonntag, 22 Oktober, um 10:30 im Hotel Zofingen aus ihrem aktuellen vierten Roman „Staatenlos“. Moderator der Lesung ist Hanspeter Mueller-Drossaart. 

Veranstaltungen mit Shumona Sinha

22. Oktober 2017
10:30 Uhr
Staatenlos
Lesung Shumona Sinha, Moderation: Hanspeter Mueller-Drossaart, Übersetzerin/Sprecherin: Isabelle Menke
Hotel Zofingen

Publikationen

Staatenlos, Roman, 128 Seiten, 2015, Edition Nautilus

Kalkutta, Roman, 192 Seiten, 2016, Edition Nautilus

Erschlagt die Armen!, Roman, 128 Seiten, 2016, Edition Nautilus