Mitwirkende

Die wichtigsten Gäste an den Literaturtagen Zofingen sind zweifellos die französischsprachigen Autoren. Sie stehen im Zentrum, sie präsentieren ihre Bücher und stellen ihre  Arbeit zur Diskussion.

Darüber hinaus wirken zahlreiche bekannte Schweizer Kunstschaffende und Schreibende mit und beteiligen sich als Moderatoren und Moderatorinnen, Übersetzer und Übersetzerinnen in den Podiumsdiskussionen.

Zwei Mitwirkenden gebührt besonderen Dank:

Christina Vogel, Titularprofessorin für Romanistik an der Universität Zürich hält ein Referat zum Spannungsfeldern der modernen französischen Literatur. 

Cécile Vilas, Leiterin der Stadtbibliothek, lädt vorab bereits am 14. September zur Soirée française in der Stadtbibliothek. Zudem hält sie ein Hintergrundreferat zu den Enzyklopädisten respektive ersten Verfassern eines umfassenden Kompendiums des Weltwissens im 18. Jahrhundert.

14. September 2017
19:00 Uhr
Soirée française
Bücherpräsentation französischsprachige Literatur mit Apéro
Stadtbibliothek Zofingen
21. Oktober 2017
10:30 Uhr
Das Abenteuer der Enzyklopädisten
Vortrag von Cécile Vilas, Leiterin Stadtbibliothek Zofingen
Stadtbibliothek Zofingen
21. Oktober 2017
12:00 Uhr
«Die moderne französische Literatur im Zeichen von Misstrauen Befreiung und Ent-Täuschung»
Referat Christina Vogel, Titularprofessorin für Romanische Literaturwissenschaft, insbesondere französische und rumänische Literatur an der Universität Zürich.
Stadtbibliothek Zofingen

Autorinnen und Autoren

Markus Hediger
Pascale Kramer
Frédéric Pajak
Olivia Rosenthal
Marie-Jeanne Urech
Grégoire Hervier
Noëlle Revaz
Karl Gautschi

Moderatoren und Podien

Markus Kirchhofer
Hanspeter Müller-Drossaart
Hans Ulrich Probst
Bettina Spoerri
Christine Le Pape Racine
Ruth Gantert
Yves Raeber

Referentinnen

Christina Vogel
Cécile Vilas