Bücher

Unten sind sämtliche Bücher aufgeführt, die an den Literaturtagen zur Sprache kommen. Darüber hinaus sind von einzelnen AutorInnen weitere Werke aufgeführt und beschrieben.

Die Bücher der Literaturtage stehen in der Buchhandlung Mattmann zum Kauf bereit. Während der Literaturtage sind sie jeweils auch am vor Ort eingerichteten Büchertisch der Buchhandlung Mattmann erhältlich.

Markus Kirchhofer hat die Bücher der geladenen Autorinnen und Autoren an der Soirée française vom 14. September in der Stadtbibliothek präsentiert.

Zudem hat Cécile Vilas am selben Abend aktuelle Literatur französischer Autoren in Deutscher Sprache vorgestellt. Soiree française Bücherliste Stadtbibliothek

Frédéric Pajak:
Staatenlos, Roman, 160 Seiten, 2017, Edition Nautilus

Frédéric Pajak:
Kalkutta, Roman, 192 Seiten, 2016, Edition Nautilus

Frédéric Pajak:
Erschlagt die Armen!, Roman, 128 Seiten, 2016, Edition Nautilus

Pascale Kramer:
Autopsie des Vaters, Roman, 176 Seiten, 2017, Rotpunktverlag

Pascale Kramer:
Die unerbittliche Brutalität des Erwachens, Roman, 176 Seiten, 2013, Rotpunktverlag

Pascale Kramer:
Die Lebenden, Roman, 176 Seiten, 2017, Rotpunktverlag

Olivia Rosenthal:
Überlebensmechanismen in feindlicher Umgebung, Roman, 192 Seiten, 2017, Matthes&Seitz

Olivia Rosenthal:
Wir sind nicht da, um zu verschwinden, Roman, 180 Seiten, 2017, Ulrike Helmer-Verlag

Marie-Jeanne Urech:
Schnitz, Roman, 143 Seiten, (frz. 2010) 2017, bilgerverlag

Marie-Jeanne Urech:
Requisiten für das Paradies, Roman, 293 Seiten, (frz. 2009) 2013, bilgerverlag

Noëlle Revaz:
Das unendliche Buch, Roman, 284 Seiten, 2017, Wallstein-Verlag

Grégoire Hervier:
Vintage, Roman, 400 Seiten, 2017, Diogenes (erscheint am 23.08.2017)